Sprechen Sie mit Ihren Banken über den Wert Ihrer Sicherheiten?!

Oft höre ich auf diese Frage die Antwort: “Nein”. Sollten Sie aber! Denn wenn Sie als Unternehmer/in nicht wissen, wie Ihre Bank/en den Wert Ihrer Sicherheiten einschätzen – können Sie selber Ihre Verhandlungsposition nicht beurteilen. Und agieren dann ggf. zu zurückhaltend – oder auch zu forsch.

Ihre Verhandlungsposition hängt vor allem von drei Aspekten ab:

  • Ihrem Rating
  • Ihrer Kapitaldienstfähigkeit
  • Ihrem Blankoanteil

Der letztere ist hier der springende Punkt: Blanoanteil = Summe der mit der Bank vereinbarten Kreditlinien abzüglich der Sicherheiten in der Bewertung der Bank.

Die Bank bewertet Ihrer Sicherheiten mit Blick auf eine zwangsweise Verwertung derselben. Das bedeutet: Die von der Bank angesetzten Werte sind deutlich niedriger als die Werte, die Sie selber Ihren Vermögenswerten beimessen.

Diese Differenz werden Sie auch nicht beseitigen können. Aber Sie sollten diese einschätzen können! Deshalb ist es wichtig, mit der Bank darüber zu reden. Auch wenn manche Banken und Sparkassen sich bei diesem Thema “zieren”: Fragen Sie höflich aber nachdrücklich nach!

Einen Überblick über die Bewertungspraxis der Banken und Sparkassen finden Sie in Kapitel 8 von “Mit Kreditgebern auf Augenhöhe verhandeln”.

Weiterempfehlen: